Kategorie: Spartipps

Energiesparen im Winter






Wenn der Winter Einzug hält und die Temperaturen fallen, steigen durchs Heizen die Energiekosten. Darum gilt auch hier, zahlreiche Vorkehrungen zu treffen, um die Ausgaben so gering wie möglich zu halten. Folgende Tipps helfen die Energiekosten drastisch zu senken:

  • Vorhänge kürzen

    Heizkörper befinden sich meist unter dem Fenster. Wenn die Vorhänge über den Heizkörper hängen, heizt man die Luft dahinter auf, die Wärme kommt aber nicht in den Raum. Das bedeutet 20% bis 30% mehr Energiebedarf.
     
  • Alufolie zwischen Heizkörper und Mauer

    Die Alufolie zwischen Heizkörper und Mauer bewirkt, dass die Wärme reflektiert und für den Raum gewonnen wird.
     
  • Rollos herunterlassen

    Vorhandene Rollos sollten während der Nacht unbedingt herunter gelassen werden, da sie Wärmeverluste durch die Fenster verringern.
     
  • Richtiges Lüften

    Nicht ständig Fenster kippen, das ist pure Energieverschwendung mit wenig Lüftungseffekt. Energiesparen durch Nichtlüften ist ebenso falsch, führt zu Schimmelbildung. Wichtig ist die Stoßlüftung, mehr dazu gibt es unter Richtiges Lüften
     
  • Optimale Raumtemperatur

    22 Grad sind ein guter Wert. Jedes Grad mehr bedeutet 5% bis 6% mehr an zusätzlichen Heizkosten. Wenn niemand zu Hause ist, sollte tagsüber die Temperatur um mindestens 2 Grad abgesenkt werden und auch während der Nacht kann man die Temperaturen absenken. Fördert den Schlaf und die Nacht ist um einiges billiger.
     
  • Türen

    Die Dichtungslippen bei den Türen sollen regelmäßig gereinigt und auf Einrisse überprüft werden. Eine undichte oder schlecht schließende Tür verursacht ein Vielfaches an Energieverbrauch.
     
  • Dicker, schwerer Stoffvorhang

    Im Winter kann man hinter der Eingangstüre einen dicken, schweren Stoffvorhang montieren. Dieser hält die Kälte ab, die beim Öffnen der Türe reinkommt und macht den Eingangsbereich zudem wohnlicher.
     
  • Türschlangen

    Sie werden unten bei den Türen hingelegt. Sie sind ein stilvoller Schutz gegen Zugluft und Kälte.
     
  • Energiesparlampen

    In einem Haushalt werden durchschnittlich 30 Lichtquellen eingesetzt. Wenn davon ca. 1/3 mit Energiesparlampen ersetzt werden, bedeutet dies eine Gesamtersparnis von fast 600,- Euro pro Jahr.
     
  • Duschen statt Baden

    Eine warme Dusche ist wesentlich effizienter und kostengünstiger, als ein Vollbad, das drei bis vier Mal mehr an Energie benötigt.
     






von Silvia

Erhalte auch weitere kostenlose Tipps oder schreibe einen Kommentar


Ähnliche Tipps:


Heizen hilft gegen Schimmel
Heizen, aber richtig
Kachelofen - richtiger Umgang
Mit Hygrometer Luftfeuchtigkeit im Raum kontrollieren
Montag - der beste Tag zum Tanken
Querlüften
Richtiges Lüften
Schimmelbekämpfung
Sparen im Haushalt
Sprit sparen beim Autofahren
Stoßlüften
Strom sparen beim Kochen
Wann ist eine Heizungsmodernisierung sinnvoll? – 3 Tipps und Tricks bei der Modernisierung der Heizungsanlage


Weitere Tipps

zu den Themen
HaushaltSchimmelVideoWinter



SMS-Sprüche

zum Thema
Winter





War dieser Tipp hilfreich? Tipp bewerten

Hinterlasse einen Kommentar:

* Pflichtfelder

Nach erfolgreicher Überprüfung wird dein Kommentar freigeschaltet!



TippsUndTricks.net übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.


Drucken [Drucken]         [Bookmark]         [Verlinken]