Kategorie: Sommer

Weniger Schwitzen bei Hitze






Im Sommer wird verstärkt geschwitzt. Einerseits dient das Schwitzen als Abkühlung, anderseits ist dies ein wichtiger Vorgang um Giftstoffe auszuscheiden. Beraubt man den Körper dieser Ausscheidungsmöglichkeiten, kann es sogar zu Erkrankungen kommen. Das Ziel sollte daher nicht sein, das Schwitzen komplett zu unterdrücken, sondern das Schwitzen auf natürliche Art und Weise zu reduzieren.

Unsere Schweißdrüsen sorgen für den Wärmeausgleich und schützen uns so vor einem Hitzekollaps, aber oft ist es zu viel des Guten.

Mit folgenden Tipps schwitzt Du weniger:

Luftige und weite Kleidung aus Naturfasern tragen

Wenn möglich keine synthetischen Stoffe tragen, sondern natürliche, luftdurchlässige und atmungsaktive Kleidung aus Baumwolle oder Leine. Da Kleidung im Sommer stark verschwitzt ist, solltest Du die Kleidungsstücke häufiger als normal waschen.

Viel Trinken

Viel Schwitzen bedeutet hoher Flüssigkeitsverlust. Trinke daher ausreichend! Am besten Wasser oder Mineralwasser. Und nicht eiskalt, denn das bringt den Wärmeausgleich des Körpers durcheinander.

Kein scharfes Essen

Grundsätzlich solltest Du, wenn Du zu starker Schweißbildung neigst, auf Kaffee, Tee, alkoholische Getränke und vor allem auf scharf gewürzte Speisen mit Pfeffer und anderen scharfen Gewürzen oder mit reichlich Salz versehene Speisen verzichten. All das regt nämlich die Schweißbildung an und ist nichts für Leute, die sowieso leicht ins Schwitzen kommen. Wenn möglich vermeide Chili und Co im Sommer. Nimm stattdessen Lebensmittel zu Dir, welche Schweiß erst gar nicht aufkommen lassen. So sind beispielsweise Reis, frische Feigen und Zitronen schweißhemmende Nahrungsmittel.

Kein Kaffee

Verzichte auf Kaffee oder schränke den Kaffeegenuss zumindest ein, denn auch er fördert die Schweißbildung!

Keine Zigaretten

So wie Kaffee begünstigt auch Nikotin die Schweißbildung.

Generall gilt es die Ernährung im Sommer umzustellen. Statt Rauch und Alkohol sind Vitamine zu bevorzugen.

Gesicht waschen

Wasche Dir das Gesicht mit kühlem Wasser, das bringt den Kreislauf wieder in Schwung.

Kühles, nasses Tuch

Nimm ein Tuch und lass kühles Wasser drüber laufen, dieses legst Du danach um den Nacken, eine Abkühlung pur!

Baden & Duschen

Swimmingpoolbesitzer wissen am besten, wie sie sich rasch abkühlen, natürlich mit einem Sprung ins kühle Nass. Nicht-Pool Besitzer haben trotzdem die Möglichkeit sich regelmäßig in der Dusche abzukühlen. Zu den 10 beliebtesten Swimming Pools. Hin und wieder hilft ein Bad mit natürlichen Gerbstoffen aus der Apotheke.
 

Ventilator bzw. Klimaanlage

Ein Ventilator, der für einen Luftzug sorgt ist schon mal angenehm. Ein Klimaanlage die die Luft kült, ist natürlich noch besser. Für unterwegs ist ein Handventilator empfehlenswert. Dieser Mini-Ventilator (rechte Abbildung) hat sogar einen integrierten Wassertank, damit man ein paar Wassertropfen abbekommt. Diese Funktion kann man auch ausschalten. Der Preis ist zudem ziemlich günstig, eine Anschaffung lohnt sich daher allemal.


Sauna

Regelmäßiges Saunieren trainiert den Körper auf hohe Temperaturen. Es werden viele Giftstoffe ausgeschieden, die dann während des Tages nicht mehr ausgeschieden werden müssen. Nicht umsonst gelten Saunagänge als besonders gesundheitsfördernd und krankheitsvorbeugend.

Haare entfernen

Hygiene hat im Sommer einen noch höheren Stellenwert als über das Jahr, zeigt man doch mehr Haut. Das Entfernen der Achselhaare zB bewirkt dass gersuchbildende Bakterien keinen Halt mehr finden, außerdem sieht es viel schöner aus.

Salbei-Tee

Täglich eine Tasse lauwarmen Salbei-Tee wirkt Anti-Transpirant.

Salbei ist ein natürlicher Schweißstopper und reduziert die Schweißproduktion von innen.

  • Rezept:

    1 - 2 Teelöffel fein geschnittene Salbeiblätter in einer großen Tasse mit siedendem Wasser übergießen. Den Sud 10-15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, anschließend abseihen.
  • Wichtig:

    Zuerst abkühlen lassen und dann trinken, da heißer Tee zunächst einmal die Schweißbildung anregt. Dreimal täglich einen Salbeitee zubereitet, kann übermäßiges Schwitzen etwas unterdrücken.


Fußbad

Wechsel-Fußbäder fördern die Durchblutung und sagen den Schweißfüßen den Kampf an. Reines Zypressenöl kommt in der Aromatherapie zum Einsatz um Fußsohlen und Zehenzwischenräume bei Schweißfüßen zu behandeln.

 




Erhalte auch weitere kostenlose Tipps oder schreibe einen Kommentar

Weitere schweißhemmende Tipps:


10 coole Sommer Tipps für heiße Tage
Coole Sommertipps um die Hitze leichter zu ertragen
Die besten Anti-Hitze-Tipps - so frönst Du der Hitze
Die besten Sommertipps gegen Hitze und Wärme
Haarpflege-Tipps für den Sommer
Hausmittel für Sonnenbrand
Hitze frei
Leichter einschlafen bei Hitze wenn die Sommernächte heiß sind
Mit dem richtigen Lichtschutzfaktor gesund braun werden
Richtiges Verhalten bei Hitze
Schwitzt Du zuviel? 6 Tricks, wie man übermäßiges Schwitzen stoppen kann
Top 10 Swimming Pools
Tricks um in der Hitze besser zu schlafen
Was tun gegen die Hitze




SMS-Sprüche

zu den Themen
AlkoholHitzeKaffeeLaufenSommerTrinken





War dieser Tipp hilfreich? Tipp bewerten

Hinterlasse einen Kommentar:

* Pflichtfelder

Nach erfolgreicher Überprüfung wird Dein Kommentar freigeschalten!



TippsUndTricks.net übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.


Drucken [Drucken]        [Bookmark]         [Verlinken]