Kategorie: Website

Wie viel man mit Google AdSense verdienen kann









Wenn man seine eigene Website oder Blog monetarisiert, interessieren einem natürlich die Einnahmen. Sehen wir uns also die AdSense Verdienstmöglichkeiten genauer an.

Wieviel Geld kann man mit AdSense nun verdienen und kann man davon auch leben?

Laut Statistiken klicken rund 2-10% der Besucher auf AdSense Werbung. Wenn man bedenkt, dass man bei einem Klick im Schnitt rund 20 - 30 Cent verdienen kann, ergeben sich folgende Werbeeinnahmen pro Tag:
 

Besucheranzahl / Tag EUR
5 Besucher: 0,1 EUR
10 Besucher: 0,2 EUR
50 Besucher: 1,00 EUR
100 Besucher: 2,00 EUR
500 Besucher: 10,00 EUR
1.000 Besucher: 20,00 EUR
2.000 Besucher: 40,00 EUR
5.000 Besucher: 100,00 EUR
10.000 Besucher: 200,00 EUR
50.000 Besucher: 1.000,00 EUR
100.000 Besucher: 2.000,00 EUR



Es wurde folgende Formel angewandt:

Besucheranzahl x 6,67 / 100 x 30 Cent / 100 also
6,67 Prozent der Besucheranzahl x 30 Cent durch 100 um die EURos zu bekommen.

 

Weitere Beispiele:

Beispiel 1:

60 Besucher am Tag (1800 Besucher im Monat)

Klick auf die Anzeigen: 6% (jeder 17 Besucher)

Vergütung je Klick: 0,25 (Durchschnittswert)

Einnahmen pro Monat: 26,47 EUR

100 / 6 = 16,66 ~ 17
1800 / 17 = 105,88
105,88 x 0.25 = 26,47

 

Beispiel 2:

310 Besucher am Tag (9300 Besucher im Monat)

Klick auf die Anzeigen: 8% (jeder 13 Besucher)

Vergütung je Klick: 0,25 (Durchschnittswert)

Einnahmen pro Monat: 186 EUR

100 / 8 = 12,5
9300 / 12,5 = 744
744 x 0.25 = 186

 

Beispiel 3:

1000 Besucher am Tag (30000 Besucher im Monat)

Klick auf die Anzeigen: 7 % (jeder 14 Besucher)

Vergütung je Klick: 0,34 (Durchschnittswert)

Einnahmen pro Monat: 728,57 EUR

100 / 7 = 14
30000 / 14 = 2142,86
2142,86 x 0.34 = 728,57

 

Beispiel 4:

2000 Besucher am Tag (60000 Besucher im Monat)

Klick auf die Anzeigen: 9 % (jeder 11 Besucher)

Vergütung je Klick: 0,28 (Durchschnittswert)

Einnahmen pro Monat: 1.527,27 EUR

100 / 9 = 11,11 (~ 11)
60000 / 11 = 5454,54
5454,54 x 0.28 = 1.527,27

 

Beispiel 5:

3000 Besucher am Tag (90000 Besucher im Monat)

Klick auf die Anzeigen: 8 % (jeder 13 Besucher)

Vergütung je Klick: 0,21 (Durchschnittswert)

Einnahmen pro Monat: 1.718,18 EUR

100 / 8 = 12,5 (~ 13)
90000 / 11 ~ 8181,82
8181,82 x 0.21 = 1.718,18


 

Beispiel 6:

4000 Besucher am Tag (120.000 Besucher im Monat)

Klick auf die Anzeigen: 7 % (jeder 14 Besucher)

Vergütung je Klick: 0,24 (Durchschnittswert)

Einnahmen pro Monat: 2.057,14 EUR

100 / 7 = 14,29 (~ 14)
120000 / 14 ~ 8571,43
8571,43 x 0.24 = 2.057,14


Hinweis:

Der CPC (Cost-per-Click), also jener Betrag, den der Publisher vergütet bekommt, sobald ein Websitebesucher auf eine Google AdSense Werbung klickt ist auf mobilen Endgeräten deutlich geringer als am PC. Es kann daher durchaus passieren, dass die Google AdSense Einnahmen deutlich weniger werden, als ein Jahr zuvor, obwohl die Besucherzahlen gleich oder sogar gestiegen sind. Hat man also gleich viele AdSense Klicks wie im Jahr zuvor oder sogar ein wenig mehr, kann es trotzdem passieren, dass die Einnahmen geringer ausfallen, weil höchstwahrscheinlich der Prozentteil an mobilen Usern gestiegen ist und so sogar bei steigendem Besuchertraffic weniger AdSense Einnahmen generiert werden, weil wie bereits erwähnt der CPC bei mobilen Usern geringer ist.


Fazit:

Wie man aus der obigen Tabelle recht schön entnehmen kann, kann man bei einer Besucheranzahl von 5.000 pro Tag schon recht gut leben, das wären immerhin 3.000 EUR / Monat (100 EUR x 30 Tage). Bei 10.000 Besuchern am Tag wären das sogar ganze und schreibe 6.000 EUR / Monat (200 EUR x 30 Tage).

Hast du deinen Internetauftritt auch monetarisiert? Wieviel verdienst du mit deinem Blog bzw. Website? Über einen Kommentar freuen wir uns sehr.

 




Erhalte auch weitere kostenlose Tipps oder schreibe einen Kommentar

Ähnliche Tipps:


1000 Besucher am Tag auf der eigenen Homepage
AdSense Einnahmen pro Tag gehen plötzlich zurück
Advertiser vs. Publisher: Wer ist wer
Berechne den Wert deiner Website
Besucherzahlen steigen nicht mehr bzw. brechen sogar ein - Ursachen und Gegenmaßnahmen
Der entspannte Weg zum Reichtum
Die meistbesuchten Websites Österreichs - Stand 6. September 2015
Geld im Internet mit eigenem Blog verdienen
Geld verdienen im Internet
Google AdSense App nutzen
Google AdSense Einnahmen brechen plötzlich ein
Mehr Besucher auf der Homepage
Mehr Klicks auf AdSense-Anzeigen bekommen
Mit hupso den Wert einer Website berechnen
Passives Einkommen generieren
Schlechtes Ranking bei Google
Tatsächlichen Google AdSense Einnahmen anzeigen
Vom Bloggen leben
Warum Bloggen so viel Spaß macht
Website optimieren
Weniger AdSense Klicks trotz steigender Besucheranzahl und Seitenaufrufe verglichen mit dem Vorjahr
Wie viel Geld verdient man wirklich mit Youtube?
Wie viel kann man mit einer Website verdienen?
Wie viel verdienen deutsche Blogger?
Wie viel verdient man mit einer Website?
Wieviele Wörter soll ein Blogartikel haben?






War dieser Tipp hilfreich? Tipp bewerten

Kommentare:


am 21.07.2015 um 18:56 Uhr schrieb Jens Hörig
 
Sehr gute Hochrechnung, leider ist die CTR meist geringer als, ca. 6,6 %, oder gibt es jemanden der an diesen Wert ran kommt?

LG,
Jens


am 17.01.2016 um 16:18 Uhr schrieb Simon
 
Interessant wäre es zu wissen, wie hoch die Einnahmen bei unterschiedlichen Themenblogs sind. Gibt es dazu Infos?


am 07.09.2016 um 18:50 Uhr schrieb Sebastian
 
Sind es denn wirklich 20-30 Cent je Klick? Ich bekomme auf den meisten Seiten etwas weniger - aber ist wohl sicher auch immer vom Thema abhängig...


am 22.11.2016 um 12:25 Uhr schrieb SpacePC
 
6,6% sind wirklich ziemlich hoch gerechnet, ich habe im schnitt die Hälfte, möchte meine User aber auch nicht mit Werbung voll spamen.
Wenn man sich mal im Netz umsieht, gibt es viele die teilweise nicht einmal 1% haben. Bis vor kurzem gab es ja eine Seite auf der Leute sich gegenseitig auf die Banner geklickt haben was vermutlich auch des auslöser dafür ist das Google mitlerweile nicht mehr jeden Blog in sein Adsense Programm nimmt.

Dennoch danke für deine Theoretische Rechnung :)


am 23.05.2017 um 08:02 Uhr schrieb Michael
 
Bis man an Einnahmen in der Größenordnung kommt dauert es aber auch recht lange. Denn der Aufbau einer entsprechend grossen Leserschaft und der damit einhergehenden Optimierung der Anzeigen nimmt einige Monate bis Jahre in Anspruch.
Dafür ist generell auch die Optimierung der eigenen Inhalte sehr wichtig. Für mein Angebot zum Beispiel ist Werbung nur ein kleiner Nebenverdienst aber nicht die Haupteinnahmequelle.


am 11.07.2017 um 08:18 Uhr schrieb Mr.Google
 
Mit Google verdient man aber nie so viel, 3 Euro pro 1000 Besucher ist schon gut!


Hinterlasse einen Kommentar:

* Pflichtfelder

Nach erfolgreicher Überprüfung wird dein Kommentar freigeschaltet!



TippsUndTricks.net übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.


Drucken [Drucken]         [Bookmark]         [Verlinken]