Autoren-Übersicht

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  

Ausgewählter Buchstabe: B
85 Zitate von insgesamt 777 Zitaten


Francis Bacon

Hoffnung ist ein gutes Frühstück, aber ein schlechtes Abendbrot.

Josephine Baker

Viele Frauen sind nur auf ihren guten Ruf bedacht; aber die anderen werden glücklich.

Honore de Balzac

Die Liebe ist der einzige Weg, auf dem selbst die Dummen zu einer gewissen Größe gelangen.



Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt.





Das Leben eines Menschen ist gefärbt von der Farbe seiner Vorstellungskraft.





Verliebt sein ist nur ein außerordentlicher Fall von freiwilliger Blindheit.



Peter Bamm

Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.



Die Albernheit ist eine Erholung von der Umwelt.



Brigitte Bardot

Das unsympathische an Computern ist, daß sie nur ja oder nein sagen können, aber nicht vielleicht.



Wenn der Kuß gesundheitsschädlich wäre, wie Gesundheitsapostel immer wieder behaupten, wäre ich schon Iängst tot.





Der ideale Ehemann ist ein unbestätigtes Gerücht.





Ferien sind eine wunderbare Sache, wenn man sie französisch versteht: Nichts tun.



Kazimierz Bartoszewicz

Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet.

Rainer Barzel

Wer nicht handelt, wird behandelt.



Wenn einer im Wahlkampf zu schimpfen hat, dann sind es die Wähler, nicht die Politiker.



Emil Baschnonga

Gäbe es nicht solche, die etwas leisten, hätten viele nichts zu lästern.



Er freute sich, weil im das Ärger ersparte.





Vorsatz kommt selten zum Nachsatz





Wer sich nicht belehren lässt, sollte sich bekehren lassen.





Es braucht viel eigenes Schwergewicht um Schwankungen zu mindern.





Jahresringe. Wie sie zählen, ohne zu sägen?





Ein Geistesblitz schlug ein. Dagegen hatte er sich einen Blitzableiter angeschafft.





Wenn Sie nach mehr "dürsten" geben sie mir Bescheid.



Simone de Beauvoir

Niemand ist den Frauen gegenüber aggressiver oder herablassender als ein Mann, der seiner Männlichkeit nicht ganz sicher ist.

Aron T. Beck

Nicht unsere Stimmung prägen unsere Gedanken: Unsere Gedanken entscheiden über unsere Stimmungen.

Boris Becker

Wenn ich nicht verliere, kann der andere nicht gewinnen.

Samuel Beckett

Moralisten sind Menschen, die sich dort kratzen, wo es andere juckt.



Unsere Zeit ist so aufregend, daß man die Menschen nur noch mit Langeweile schockieren kann.



Beduinen-Weisheit

Wer Dornen säht, darf sein Zelt nicht barfuß verlassen.

Ludwig van Beethoven

Kraft ist die Moral der Menschen, die sich vor anderen auszeichnen.

Jean-Paul Belmondo

Die Frau ist das einzige Geschenk, das sich selbst verpackt.

Gottfried Benn

Das größte Vergnügen aller Geizhälse besteht darin, sich ein Vergnügen zu versagen.

Iris Berben

Ich bin wie ein Trüffelschwein auf der Suche nach Genuss und Liebe.

Senta Berger

Ein Flirt, das ist Training mit dem Unrichtigen für den Richtigen.

Ingmar Bergmann

Es gibt keine Grenzen. Nicht fürden Gedanken, nicht für die Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen.

Elisabeth Bergner

Es ist nicht der unwichtigste Teil der Lebenskunst, die schönen Dinge im Leben nicht aufhören, sondern ausklingen zu lassen.

Hector Berlioz

Die Zeit ist der beste Lehrer - leider tötet sie alle ihre Schüler.

Friedl Beutelrock

Wer glaubt, über der Situation zu stehen, steht in Wirklichkeit nur daneben.

Claus Biederstaedt

Liebschaften sind wie Pilzgerichte: beide soll man nicht aufwärmen.

Ambrose Bierce

Ein Feigling ist jemand, der in gefährlichen Situationen mit den Beinen denkt.



Ein Egoist ist ein unfeiner Mensch, der für sich selbst mehr Interesse hat, als für mich.





Ein Heiliger ist ein Sünder sorgfältig überarbeitet und neu herausgegeben.



Wolf Biermann

Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.

Alfred Biolek

Baulärm war früher Krach, heute ist er Wachstumsmusik.

Otto von Bismarck

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.



Die erste Generation schafft Vermögen,
die zweite Generation verwaltet Vermögen,
die dritte studiert Kunstgeschichte,
die vierte verkommt.



Kenneth Blanchard

Ungleiche Wesen gleich zu behandelnist nicht Gerechtigkeit, sondern Gleichmacherei.

Erhard Blanck

Die einzige Fremdsprache, die Briten beherrschen, ist Englisch. Aber die dafür doch recht flüssig.

Norbert Blüm

Alle wollen den Gürtel enger schnallen, aber jeder fummelt am Gürtel des Nachbarn herum.

Humphrey Bogart

Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau, er wartet bis sie es selbst tut.

Heinrich Böll

Extreme Idealisten sind immer Feiglinge: Sie nehmen vor der Wirklichkeit Reißaus.

Ludwig Börne

Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.

Walter Boveri

Jeder ist seines Glückes Schmied - doch leider haben die wenigsten auch nur die einfachsten Grundregeln des Schmiedens begriffen.

Willi Brandt

Demokratie darf nicht soweit gehen, daß in der Familie darüber abgestimmt wird wer der Vater ist.

Wernher von Braun

Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.



Wir sollten den Kosmos nicht mit den Augen des Rationalisierungsfachmanns betrachten. Verschwenderische Fülle gehört seit jeher zum Wesen der Natur.



Bertolt Brecht

Wer A sagt, muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.



Ich rate, lieber mehr zu können als man macht als mehr zu machen als man kann.





Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.





Leben heißt für die Menschen: Die Prozesse organisieren, denen sie unterworfen sind.





Erst kommt das Fressen, dann die Moral.



Clemens Brentano

Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.

Thomas Browne

Niemand ist so uninteressant wie ein Mensch ohne Interesse.

Anton Bruckner

Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.

Wieslaw Brudzinski

Steigerung des Luxus:
eigenes Auto, eigene Villa, eigene Meinung



Das Gedächtnis ist ein sonderbares Sieb. Es behält alles Gute von uns und alles Üble von den anderen.



Jean de La Bruyère

Es ist ein Unglück, nicht genug Geist zu haben, um eine Rede zu halten und nicht genug Selbsterkenntnis, um zu schweigen.



Das Leben ist eine Tragödie für die, die fühlen, und eine Komödie für die, die denken.





Nichts erfrischt unser Blut so sehr, wie wenn es uns gelungen ist, eine Dummheit zu vermeiden.



Pearl S. Buck

Die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei ist nur schwer zu ziehen. Stecken Sie einen Ring in Ihre Nase, und Sie sind eine Wilde, stecken Sie zwei Ringe in Ihre Ohren, und Sie sind zivilisiert.



Lärm ist ein ungeeignetes Mittel, die Stimme des Gewissens zu übertönen.





Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.



Bulgarische Spruchweisheit

Der Pechvogel stirbt sogar an einem Grießbrei.

Wilhelm Busch

Sind doch die Damen geborene Philosophen; sie denken was sie wollen und wissen alles am besten.



Die gute Unterhaltung besteht nicht darin, daß man selbst etwas Gescheites sagt, sondern das man etwas Dummes anhören kann.





Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.





Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.





Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.





Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt wird, kriegt augenblicklich Junge.





Oft ist das Denken schwer, indes das Schreibengeht auch ohne es.





Gar sehr verzwickt ist diese Welt - mich wunderts daß sie wem gefällt.





Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.





Wo man am meisten drauf erpicht, gerade das bekommt man nicht.





Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.



George Lord Byron

Ein großer Mensch ist einer, der über die Menschheit hinausragt oder sie unterdrückt.

Autoren-Übersicht

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z