Autoren-Übersicht

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  

Ausgewählter Buchstabe: E
53 Zitate von insgesamt 777 Zitaten


Clint Eastwood

Facelifting? Nein, dann würde ich ja alle diese großartigen Falten zerstören.



Ich glaube, ein Mann will von einer Frau das gleiche wie eine Frau von einem Mann: Respekt.



Marie von Ebner-Eschenbach

Wir werden vom Schicksal hart oder weich geklopft. Es kommt auf das Material an.



Geistlose kann man nicht begeistern, aber fanatisieren kann man sie.





Wenn man das Leben als eine Aufgabe betrachtet, dann vermag man es immer zu ertragen.





Merkmal großer Menschen ist, daß sie an andere Menschen weniger Anforderungen stellen, als an sich selbst.





Es ist schlimm, wenn zwei Eheleute einander langweilen. Viel schlimmer jedoch ist es, wenn nur einer von ihnenden den anderen langweilt.





Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.





Der euch Vertrau´n will schenken, den sollt ihr nicht mit Lügen kränken.





Die meisten Nachahmer lockt das Unnachahmliche.





Langeweile ist eine Halbschwester der Verzweiflung.





Manche Ehen sind ein Zustand, in dem zwei Leute es weder mit noch ohne einander aushalten können.





Bücher sind oft die besten Freunde. Aber sie sollten nicht die einzigen in unserem Leben sein.





Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.



Fritz Eckhard

Unter Diskussionen verstehen Männer die Kunst, den Partner zum Schweigen zu bringen. Frauen verstehen darunter die Kunst, den Partner nicht zum Reden kommen zu lassen.

Thomas Alva Edison

Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet.



Es gibt keine Mittel, zu dem der Mensch nicht greifen würde, nur um nicht denken zu müssen.



Albert Einstein

Wenn man zwei Stunden lang mit einem netten Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.



Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.





Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern, als ein Vorurteil.





Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.





Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen, wohl aber, welche im übernächsten: Pfeil und Bogen.





Um eine Einkommensteuererklärung abgeben zu können, muß man ein Philosoph sein. Für einen Mathematiker ist es zu schwierig.





Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.





Es gibt keine andere vernünftige Erziehung, als Vorbild zu sein, wenn es nicht anders geht, ein abschreckendes.





Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.





Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!





Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.





Wenn ich die Folgen geahnt hätte, wäre ich Uhrmacher geworden.





Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.





Inmitten der Schwierigkeit liegt die Möglichkeit.





Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall.





Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.





Einsteins Relativitätstheorie einfach und anschaulich erklärt



Dwight David Eisenhower

Die Suche nach den Sündenböcken ist von allen Jagdarten die einfachste.

George Eliot

Es ist nie zu spät, das zu werden,was man hätte sein können.

Frank Elstner

Mikrofone sind das einzige, das sich Politiker gerne vorhalten lassen.

Ralph Waldo Emerson

Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu finden: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht.



Die Zeit ist, wie jede Zeit, eine sehr gute Zeit, wenn wir nur etwas mit ihr anzufangen wissen.





Wahrer Reichtum besteht nicht im Besitz, sondern im Genießen.





Gute Manieren bestehen aus lauter kleinen Opfern.





Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind.





Der Weise angelt nur mit seinem eigenen Wert, mit keinem geringerem Köder.



Epiktet

Lächeln ist die eleganteste Art, seinem Gegner die Zähne zuzeigen.



Man darf das Schiff nicht an einem einzigen Anker und sein Leben nicht an eine einzige Hoffnung binden.





Weise ist der Mensch, der Dingen nicht nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.





Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt; die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden.



Epikur

Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinen Reichtümern hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.



Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern mehr noch durch das, was man mit Würde zu entbehren weiß.



Heinz Erhard

Nie soll man so tief sinken, den Kakao, durch den man gezogen wird, auch noch zu trinken.



Die alten Zähne wurden schlecht, und man begann, sie auszureißen, die neuen kamen g´rade recht, um mit ihnen ins Gras zu beißen.



Ludwig Erhard

Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen.

August Everding

Wer sich mit dem Zeitgeist vermählt, muss damit rechnen, bald Witwer zu werden.

Autoren-Übersicht

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z