Kategorie: Waschen & Bügeln

Jeans waschen






Jeans am besten bei 30° waschen. Ist eine Jeans Hose stark verschmutzt kann man auch heißer waschen, aber niemals mehr als 60° einstellen. Hochwertige Jeans sind nicht gerade billig, daher bitte schonend mit ihnen umgehen und bei max. 1000-1200 Umdrehungen schleudern. Damit die Jeans Hose nicht ausbleicht, wäscht man sie von links, sprich, man stülpt sie um. Innenseite nach außen bzw. Außenseite nach innen. Vor allem beim Neukauf ist das links Waschen von großer Bedeutung.
 

Ist Weichspüler gut für Jeans?

Nein, keinen Weichspüler verwenden, weil die Jeans sonst ausleiert. Sie wirkt dann so eingefallen, eine Jeans macht ein besseres Bild wenn sie steif ist.

 

Vor dem Waschvorgang

Die Taschen der Jeans vor dem Waschen nochmals kontrollieren, ob sich nichts mehr darin befindet, wie Schlüsselbund, Handy oder Taschentücher. Wichtig ist auch, dass die Jeanshose zugeknöpft bzw. der Reißverschluss geschlossen wird.

Dunkle Jeans können durchaus auch mit anderer dunkler Buntwäsche zusammen gewaschen werden. Blaue Jeans und blaue T-Shirts geben doch ein gutes Paar ab, aber auch andere dünklere Farben sind kein Problem. Dunkle Jeans behalten ihre Farbe, wenn man sie mit Waschmittel für dunkle Wäsche wäscht.

Auf jeden Fall dunkle Jeans nicht mit hellen Textilien zusammen waschen, ansonsten kann es zu bösen Überraschungen nach dem Waschvorgang kommen.



Wieviele Jeans kann man in der Waschmaschine gleichzeitig waschen?

Hier ist Vorsicht geboten. Ganz wichtig ist bei Jeans, dass die Waschtrommel nicht zugestopft wird. Ist dies nämlich der Fall, können helle Waschstreifen entstehen, da sich die Hosen während dem Waschvorgang nicht von selbst umschlagen können. 3-4 Hosen in einer Trommel sind hingegen ok.

 

Nach dem Waschvorgang

Ist der Waschvorgang fertig, nimmt man die Jeans heraus, dreht sie wieder nach rechts (sofern sie links gewaschen wurde) und schüttelt sie ordentlich durch. Durch Dehnen und Stretchen bringt man die Hose wieder in Form. Am besten lässt man sie jetzt luftrocknen, sofern möglich, ansonsten normal aufhängen.

Der angenehme Nebeneffekt bei Jeans ist, dass sie nicht gebügelt werden müssen. Der Stoff glättet sich nämlich beim Tragen von selbst.

Mach deiner Jeans hin und wieder auch einen Gefallen und häng sie bei einer lauwarmen Sommernacht draußen auf. Die Fasern können dabei herrlich entspannen und tief durchatmen. Sie dampfen dabei ein wenig auf und weiters erreicht man damit auch, dass sie wieder vollständig entknittert.

 

 

Ja, auch händisch können Jeans gewaschen werden, siehe das untenstehende Video.

Und wie oft soll man die Jeanshose waschen? Unglaublich aber wahr, doch Levis Chef empfiehlt: Jeans niemals zu waschen
 




von Karin

Erhalte auch weitere kostenlose Tipps oder schreibe einen Kommentar


Ähnliche Tipps:


Fleecepullover waschen
Levis Chef empfiehlt Jeans niemals zu waschen
T-Shirt waschen
Verschiedene Jeans zusammen waschen
Was mit was zusammen waschen
Wäsche trocknen
Wäsche waschen ohne Verfärbungen
Wäsche waschen: Schleuderdrehzahl Tabelle


Weitere Tipps

zu den Themen
JeansSommerT-ShirtVideoWaschmaschine



SMS-Sprüche

zu den Themen
SommerT-Shirt





War dieser Tipp hilfreich? Tipp bewerten

Hinterlasse einen Kommentar:

* Pflichtfelder

Nach erfolgreicher Überprüfung wird Dein Kommentar freigeschalten!



TippsUndTricks.net übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.


Drucken [Drucken]        [Bookmark]         [Verlinken]