Kategorie: Waschen & Bügeln

Wäsche trocknen






Wenn man keinen Trockner besitzt, lässt man die Wäsche am Wäscheständer trocknen. Im Winter trocknet die Wäsche neben der Heizung sehr gut. Im Sommer hilft hingegen die Sonne. Bei warmen bzw. heißen Temperaturen und ausreichend Sonnenschein ist die Wäsche schon in ein paar Stunden zur Gänze trocken. Hängen Sie daher unbedingt die Wäsche draußen auf, sofern es möglich ist. Entweder im Garten, am Balkon oder auf der Terasse. Oft gibt es in Wohnanlagen auch Gemeinschaftsleinen, wo die Wäsche aufgehängt werden kann.

Für Nicht-Trocknerbesitzer dauert das Trocknen der Wäsche in der Übergangsphase (vom Winter zum Frühling bzw. vom Sommer zum Herbst) am längsten, weil die Wäsche draußen nicht aufgehängt werden kann, da es draußen entweder zu feucht oder zu kalt ist und drinnen die Heizung ausgeschalten ist oder diese auf Sparflamme läuft. Es dauert dann entsprechend länger bis die Wäsche trocken ist. Achten Sie in solchen Fällen auf ausreichendes Lüften in den Räumen, wo ihre Wäsche aufgehängt wird, da die Luftfeuchtigkeit sehr schnell ansteigt und die 65 % Luftfeuchtigkeit Marke (Schimmelbildung) locker überschritten wird.




Erhalte auch weitere kostenlose Tipps oder schreibe einen Kommentar

Ähnliche Tipps:


Bettwäsche zusammen mit Handtüchern waschen
Handtücher waschen
Jeans waschen
Schleuderdrehzahl bei Boxershorts
Schleuderdrehzahl bei T-Shirts
Socken mit Unterhosen und Boxershorts zusammen waschen
Stromverbrauch beim Trockner reduzieren
Weichspüler und Boxershort Gummizug vertragen sich nicht
Wollpullover waschen




SMS-Sprüche

zu den Themen
SommerWinter





War dieser Tipp hilfreich? Tipp bewerten

Hinterlasse einen Kommentar:

* Pflichtfelder

Nach erfolgreicher Überprüfung wird Dein Kommentar freigeschalten!



TippsUndTricks.net übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.


Drucken [Drucken]        [Bookmark]         [Verlinken]