Kategorie: Winter

Skifahren vs. Snowboarden




Ski vs. Snowboard, wo liegt der Unterschied zwischen den beiden Sportarten? Was ist cooler, was ist leichter bzw. schwerer zu erlernen? Was bietet mehr Fun? Was ist bequemer? Mit was ist man schneller unterwegs, was ist billiger? Diesen Fragen gehen wir hier nach, aber eines vorweg, beide Sportarten haben ihre Berechtigungen und Reize! Hier nun ein Vergleich:

 

Unterschiede zwischen Skifahren und Snowboarden:

Der Hauptunterschied liegt klar auf der Hand. Beim Skifahren hat man 2 Ski und 2 Stöcke zu kontrollieren, beim Snowboarden hingegen braucht man bloss ein Brett zu beherrschen und ist ohne Stöcke unterwegs. Skifahren geht zwar auch ohne Stöcke, doch gehören sie trotzdem zur Grundausstattung eines jeden Skifahrers. Es steht somit 1:0 fürs Snowboarden ;-) was die Komplexität beider Sportarten betrifft.

 

Was ist cooler?

Cool sind beide Sportarten, bei richtiger Anwendung ;-) Vergleichen darf man nur Könner beider Sparten. Unter den Jugendlichen hat das Board jedoch klar die Nase vorn. Insbesondere die Half-Pipe und Snowboard-Parcours tun es den Jugendlichen an. Erwachsene hingegen greifen eher zu den Skiern. Der Punkt geht an beide Sportarten. Es steht somit 2:1 fürs Snowboarden.

 

 

Was ist bequemer / komfortabler?

Was den Bequemlichkeitsfaktor betrifft haben Ski klar die Nase vorn. Sie sind diesbezüglich deshalb die bessere Wahl, weil das Stehen auf Pisten mit einem Snowboard bei weitem nicht so komfortabel ist als mit Ski. Beim Snowboarden muss man beim Stehen ständig Ausbalancieren, was auch der Grund ist, warum Snowboarder bei Pausen eher auf der Piste sitzen als stehen.

Wenn die Piste plötzlich eben wird und man keinen Schwung mehr hat, kann man beim Skifahren mit den Stöcken antauchen, beim Snowboard muss man hingegen den hinteren Fuß abschnallen und mit diesen antauchen. Mit den Skistöcken ist das Vorwärtskommen in der Ebene um einiges leichter.

Das Sessellift fahren ist mit Ski auch viel bequemer. Kein Abschnallen der Ski (beim Snowboard wird der hintere Fuß abgeschnallt), die Ski schauen beim Lift nach vorne (angenehmer für die Knie), das Aussteigen ist leichter. Beim Snowboarden erleidet man zwar keine allzu großen Qualen während der Sesselliftfahrt, doch der Punkt geht - in puncto Bequemlichkeit - definitiv an die Ski, somit steht es jetzt 2:2.



 

Beide Sportarten haben ihre Reize:

Wenn man zu denjenigen gehört, die beide Sportarten ausüben, bekommt man immer wieder zu hören, dass auf lange Zeit eine Abwechslung sehr willkommen ist. So wird das Snowboarden auf Dauer zwar nicht fad, der Anreiz ist aber doch gegeben wieder einmal auf die Ski zu steigen, das gleiche gilt auch umgekehrt. Wenn man dauernd auf Skiern steht, ist nach einer gewissen Zeit wieder der Reiz gegeben das Board anzuschnallen.

 

Was ist leichter bzw. schwieriger zu erlernen?

Entgegen der landläufigen Meinung, dass das Snowboarden schwerer zu erlernen ist, ist es in Wirklichkeit so, dass das Skifahren lernen längere Zeit in Anspruch nimmt. 2 Ski und 2 Stöcke professionell zu kontrollieren ist definitiv schwieriger, als das Balancegefühl beim Snowboarden zu erlernen.

Beherrscht man das Skateboarden oder Windsurfen bzw. Kitesurfen hat man es beim Erlernen des Snowboardens umso leichter, da man bereits ein Gefühl für das Ausbalancieren hat.

3 Jahre alte Kinder zB lernen das Skifahren jedoch auch recht schnell, nach 3 Tagen können sie meistens schon eine blaue Piste hinunter fahren, siehe Kindern Skifahren lernen. Kinder lernen aber beides recht schnell, wobei ein Kind erst das Skifahren lernen sollte und danach das Snowboarden.

Ist man erwachsen und kann weder Skifahren noch Snowboarden wird man das Snowboarden schneller erlernen, weil Skifahren ist nicht gleich Skifahren. Beim Skifahren gibt es viel mehr Bewegungsabläufe zu koordinieren, wie zB den richtigen Stockeinsatz.

Als langjähriger Skifahrer und Snowboarder weiß ich von eigener Erfahrung, dass das gekonnte Skifahren schwieriger zu Erlernen ist, als das Snowboarden.

Der Punkt geht an das Snowboarden, somit steht es 3:2 fürs Snowboarden.

 

Was ist schneller, mit was erreicht man mehr Geschwindigkeit?

Ein Snowboard hat mehr Oberfläche als Ski. Zwischen dem Belag und dem Schnee entsteht Reibung, und die ist nun einmal beim Snowboard größer, daher ist man mit Ski schneller unterwegs. Auch aufgrund der Beinfreiheit ist man mit Ski schneller unterwegs, man erreicht damit um einiges mehr an Speed. Das Ausbalancieren beim Snowboarden geht ebenfalls auf die Kosten der Geschwindigkeit. Der Geschwindigkeitsrekord beim Geschwindigkeitsskifahren liegt derzeit bei 252.454 km/h, der beim Snowboarden liegt bei 201,907 km/h, siehe Wiki Artikel - Geschwindigkeitsskifahren. Der Punkt geht beim Punkt Schnelligkeit daher eindeutig an das Skifahren, somit steht es 3:3.

 

Kosten der Ausrüstung: was ist billiger bzw. teurer?

Wieviel die gesamte Ausrüstung letztendlich kostet kann man so nicht pauschal beantworten, denn die Kosten hängen sehr stark vom gewählten Material ab. Bei den Kosten werden nur Ski (inkl. Bindung, Skistöcke und Skischuhe) mit dem Snowboard (inkl. Bindung und Boots) verglichen. Der Rest der Ausrüstung wie Skimaske, Skianzug, Handschuhe, Helm usw. wird nicht verglichen, da diese in beiden Sportarten eingesetzt wird. Wenn man ein erstklassiges Raceboard wie eines von F2 oder eines von Kessler hernimmt, das zB mehr als EUR 1.000,- kostet, dann würde der Punkt der Kosten (weniger Ausgaben) deutlich an die Ski gehen. Doch die Mehrheit der Snowboarder fährt kein Raceboard, sondern eher die gängigen Freestyleboards (siehe Kuchbert's Kommentar unten). Gute Racingski gibt es schon ab EUR 400,-, ebenso die gängigsten Snowboards. Der Punkt geht bei den Kosten daher an beide Sportarten, somit steht es letztendlich 4:4, also ergibt sich letzten endes ein glattes Unentschieden :)

 

Fazit:

Anbei die Auswertung und der Vergleich zwischen Skifahren und Snowboarden.  

  Skifahren Snowboarden
Einfachere Handhabung   x
Cooler x x
Bequemer x  
Leichter zu Erlernen   x
Geschwindigkeit x  
Kosten (billiger) x x

 

  • Anhand der Auswertung sieht man, dass das Skifahren schwieriger zu erlernen ist.
     
  • Es hängt auch davon ab, welche anderen Sportarten man beherrscht. Ist man blutiger Anfänger in beiden Sportarten (Skifahren und Snowboarden) und kann jedoch super Skateboarden, wird man das Snowboarden sicher noch leichter und schneller erlernen, als das Skifahren. Jeder Snowboard Anfänger glaubt, dass das Snowboarden schwierig sei, wenn man mit beiden Füßen auf dem Board angeschnallt ist und einem die Bewegungsfreiheit "geraubt" wird, doch der Schein trügt, letztendlich geht es nur um die Balance und den jeweiligen Kanteneinsatz. Zusätzlich hat man auch die Arme frei, im Gegensatz zum Skifahren, wo die Stöcke ebenfalls zum Bewegungsablauf dazugehören.

    Trotz allem, Skifahren und Snowboarden haben beide ihre besonderen Reize, daher beide ausprobieren und bei richtiger Anwendung wird man feststellen, dass sowohl Skifahren als auch Snowboarden richtig Spaß macht, wobei Skifahren ein wenig komplexer ist. Und wie so oft, Kinder lernen beides recht schnell.
     
  • Aufgrund der Beinfreiheit ist man mit Ski deutlich schneller unterwegs, als mit einem Snowboard.
     
  • Ski und Snowboards kosten in der Regel gleich viel.


Deine Meinung interessiert uns! Bist Du eher der Boardertyp oder bevorzugst Du Ski? Hinterlasse einfach einen Kommentar.

Folgendes Video zeigt beide Sportarten, das Skifahren und das Snowboarden in Aktion.



Erhalte auch weitere kostenlose Tipps




Ähnliche Tipps:


Alpine Snowboards - Slalom Raceboards im Vergleich
Auf ein Raceboard umsteigen
Checkliste fürs Skifahren
Checkliste fürs Snowboarden
Fit in die Ski-Saison
Gründe warum Snowboarden so einen Spaß macht und beliebt ist
Ich lerne Skifahren: eBook für Kinder die Skifahren lernen
KeyCard Einsatz zurückholen
Kindern Skifahren lernen
Kindern Skifahren lernen diverse Übungen
Kindern Skifahren lernen mithilfe eines Latex-Fitnessbandes (Gymnastikband)
Kindern Skifahren lernen mithilfe eines Sicherheitsgurtes
Kindern Skifahren lernen mithilfe eines Skistocks
Kindern Skifahren lernen ohne Skischule
Kindern Snowboarden lernen
Optimal versichert im Skiurlaub
Raceboards
Richtiges Verhalten auf der Piste
Ski Wedgie Ski-Bügel für Kinder
Skihelm kaufen Tipps
Skipasspreise Winter 2016/17 der Skigebiete Österreichs
Snowboarden Extreme Carving III
Snowboarden Extreme Carving IV
Snowboarden lernen - erste Schritte bzw. Schwünge
Tellerlift fahren mit Kind
Tipps wie Sie im Skiurlaub Geld sparen
Tipps zur Sicherheit auf der Piste
Vom Snowboard wieder auf Ski umsteigen


Weitere Tipps

zu den Themen


SMS-Sprüche

zu den Themen




War dieser Tipp hilfreich? Tipp bewerten

TippsUndTricks.net übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.


Drucken [Drucken]        [Bookmark]         [Verlinken]


Kommentare:


am 09.12.2015 um 13:30 Uhr schrieb Kuchbert
 
Hallo,
vielen Dank für die schöne Zusammenfassung, ich hätte nur noch eine Anmerkung zum Thema Kosten:
Sie haben Recht, für gute Raceboards muss man ordentlich in die Tasche greifen. Allerdings fährt man heute ja eigentlich fast ausschließlich mit den eher bekannten Freestyle Boards, welche für etwa 250-400€ zu haben sind. Ich würde also den Kostenpunkt nicht den Skiern allein geben, sondern mich eher auf ein Unentschieden einigen. Außerdem ist bei der Kostenbetrachtung selbstverständlich nicht nur das Board/die Ski zu betrachten. Hinzu kommen Bindung, Schuhe und beim Skifahren die Stöcke. All das varriiert in den Sportarten und Ausführungen. Kosten wie für Helm, Brille, Anzug, Handschuhe etc. kommen zwar dazu, sind aber eher unabhängig der Sportart.
Das nur noch als kleine Ergänzung :)
Gruß Kuchbert


am 14.12.2015 um 20:46 Uhr schrieb TippsUndTricks.net
 
Hallo Kuchbert,

vielen Dank für Deinen Kommentar! Der Kostenpunkt wurde überarbeitet, somit geht der Punkt an beide Sportarten was die Ausgaben für die Ausrüstung betrifft.

Liebe Grüße,
Gerald


am 20.02.2016 um 10:46 Uhr schrieb Mini Mountain
 
Also ich bin jetzt 16 Jahre und fahre Ski seit ich 6 bin. Nächstes Jahr würde ich es gerne mal mit Snowboard probieren, aber wir fahren immer in na großen Gruppe, da hab ich Angst, dass ich nicht mehr mithalten kann. Manchmal fahr ich Pennyboard. Ist die Umgewöhnung von Ski auf Snowboard sehr schwer. Ich meine wie lange braucht man im Durchschnitt das man Snowboard gut fahren kann. Lg


am 20.02.2016 um 11:12 Uhr schrieb TippsUndTricks.net
 
Hi Mini Mountain,

wenn du auf ein Snowboard umsteigst, dann musst du definitiv mit 2-4 Tagen rechnen, bis du die Pisten so halbwegs gut hinunterkommst. Zu Beginn sind Stürze unvermeidbar. Das Kurven fahren ist am Anfang ebenfalls eine echte Herausforderung. Da du bereits Skifahren kannst, wirst du das Snowboarden leichter erlernen als zB ein blutiger Anfänger, der noch nie auf Ski bzw. einem Snowboard gestanden ist.

Sieh dir auch die Snowboard-Tipps zum Thema Snowboarden lernen an.

Alles Gute und viel Spaß beim Snowboarden, den Umstieg wirst du bestimmt nicht bereuen :)

Liebe Grüße,
Gerald


am 15.12.2016 um 13:18 Uhr schrieb Silvio
 
Schöner Artikel, wobei ich bei der Schwierigkeit nicht ganz einverstanden bin. Klar, um ein Könner zu werden, braucht es in beiden Sportarten jahrelange Übung. Das ist in jeder Sportart so. Geht aber darum lediglich den Berg hinunter zu kurven, dann ist das Skifahren, insbesondere seit den neuen Carvingskis deutlich leichter zu erlernen und grundsätzlich deutlich einfacher.


am 30.01.2017 um 14:26 Uhr schrieb ekaf
 
Ich habe noch niemanden getroffen der Snowboarden an Anfang leichter fand.


Hinterlasse einen Kommentar:

* Pflichtfelder

Nach erfolgreicher Überprüfung wird Dein Kommentar freigeschalten!